Clicky

News Seniorenzentrum Sonnenhalde ab 2017 unter neuer Führung
Datum 03.02.2017
Autor Seniorenheim Waldruh
Beschreibung

Die Familie Essig aus Spielberg übernimmt im Jahr 2017 das Altensteiger Seniorenzentrum Sonnenhalde. Das Familienunternehmen hat Erfahrung mit Pflegeheimen – seit Jahrzehnten betreibt es das Haus Waldruh in Spielberg, das erst jüngst erweitert worden ist

Altensteig. Bisher wird das Seniorenzentrum Sonnenhalde, welches im Eigentum der Stadt ist, von einem Unternehmen aus Engstingen betrieben. Jedoch entschied sich die Stadt Altensteig nun für einen Wechsel. Bürgermeister Gerhard Feeß bedankte sich bei Geschäftsführer Richard Wolfframm für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und dafür, dass er vor zwei Jahren in "schwierigem Fahrwasser" die Verantwortung als Geschäftsführer übernommen hat und bis zum jetzigen Übergang des Seniorenzentrums "im Boot geblieben ist".

Adolf Essig wird das Gebäude umfangreich sanieren und umbauen. "Wir haben viel Erfahrung mit dem Umbau im Bestand und sehr gute Handwerker", so Adolf Essig: "Die Bewohner werden davon wenig merken." Weiterhin sieht Essig auch den Aufbau einer modernen und zeitgemäßen Tagespflege vor, um den heutigen Bedürfnissen gerecht zu werden. Zudem soll im Gebäudekomplex eine großzügige Mensa für die Altensteiger Schulen integriert werden. "Für die bestehenden und die neuen Aufgaben wird das vorhandene Personal gebraucht", betont Adolf Essig und kündigt an: "Wir werden mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den kommenden Monaten persönliche Gespräche führen." Es müsse niemand um seinen Arbeitsplatz fürchten, da alle Mitarbeiter in einer GmbH beschäftigt sind, die weiter besteht und von Familie Essig übernommen wird.

Darüber hinaus steht ein Investor bereit, der auf dem Gelände des Seniorenzentrums neben weiteren Seniorenwohnungen eine große ärztliche Gemeinschaftspraxis einrichten will. Für Feeß ist die Entwicklung ein Glücksfall. "Dem Gemeinderat und mir liegt das Seniorenzentrum Sonnenhalde am Herzen. Mit der Familie Essig konnten wir einen zuverlässigen Partner mit großer Erfahrung finden. Die Familie Essig wird das Haus zukunftsfähig für unsere Senioren aufstellen", zeigt sich Feeß überzeugt. Dass dort auch der Neubau einer Gemeinschaftspraxis oder eines Ärztehauses geplant ist, passe ins Gesamtkonzept.

Die Bewohner, die Angehörigen sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden in einem Informationsabend über den Neustart informiert.

Quelle: Schwarzwälder Bote vom 06.02.2016